BR# Addicted to sin 01 - Du gehörst mir von Monica James

Bildrechte liegen bei dem Verlag.

Titel: Addicted to sin 01 - Du gehörst mir
    Autor: Monica James
Verlag: Heyne
ET: 10.04.2017
Buch: 9,99€
EBook: 8,99€
Seiten: 480 Seiten

Komm, setz dich. Erzähl mir deine dunkelsten Geheimnisse – oder traust du dich nicht?

Mein Name ist Dr. Dixon Mathews, ich bin New Yorks renommiertester Psychiater. Für 500 Dollar die Stunde entlocke ich meinen Patienten ihre kleinen schmutzigen Geheimnisse. Ich bin smart, arrogant, sehe blendend aus und nehme garantiert keine Frau ein zweites Mal. Das aber wird sich bald ändern – dank zweier vollkommen unterschiedlicher Frauen, die doch eines gemeinsam haben: Leidenschaft und Hingabe. Für welche werde ich mich entscheiden?


"Addicted to sin 01 – Du gehörst zu mir“ ist der erste Band der „Addicted to sind“ Reihe von Monica James. Die Hauptrolle hat Dixion inne, ein guter Psychiater, der dennoch selbst genug Ballast mit sich trägt. Zum selben Zeitpunkt lernt er zwei Frauen kennen, bei denen er sich auf die unterschiedlichste Weise ganz schön die Finger verbrennen kann. Für wen wird er sich schlussendlich entscheiden?
Das Cover 
Sehr unorthodox, in braunem Sofamuster kommt das Buch daher. Durch den Unterschied zu den normalen Covern des Genre, fällt das Buch sofort in der Buchhandlung auf und zog mein Interesse an sich.
Die Charaktere
Dixion. Reich, einsam und draufgängerisch, so würde ich Dixion zu Beginn des Buches beschreiben. Mit der Zeit merkt man jedoch, dass auch er nicht komplett gefühlskalt geworden ist, sondern sich selbst schütz. Mit der Zeit wurde er mir immer sympathischer.
Madison. Jung, unschuldig und so verletzbar, so ist Madison. Ihr Vertrauen in andere Menschen wurde vor langem zerstört und wurde bis dato nicht wiederaufgebaut. Nur langsam ist es ihr möglich, sich Dixion zu öffnen und ihm vielleicht wirklich zu vertrauen.
Das Buch
Dixion hat hart dafür gearbeitet, an der Stelle zu sein, wo er nun ist. Ein junger, renommierter Psychiater. Seine eigenen Gefühle stehen auf dem Abstellgleis, nachdem seine Verlobte ihn verlassen hat und er hat mit Frauen nur noch seinen Spaß, ohne Verpflichtungen. Doch wie das Schicksaal so will, lernt er beinahe zeitgleich die zügellose Juliet und die unglaublich unschuldige Madison kennen. Beide sind auf ihre eigene Weise gefährlich für Dixion.   
Schnell wird klar, dass er sich von beiden nicht fern halten kann und seine Wege führen ihn immer wieder zurück zu Madison, wo er wirklich er selbst sein kann.
Der Aufbau des Buches hat mir wirklich gut gefallen. Den Hauptpart des Erzählten übernimmt untypischerweise der männliche Teil und es gibt eine Einteilung in drei Geschichtsstränge, mit einigen Monaten, die vergangen sind.
Bei dem Buch steht tatsächlich einmal die Geschichte im Vordergrund. Natürlich schläft Dixion mit den Frauen, jedoch werden diese Szenen sehr zahm erzählt und sind schnell vorüber.
Alles in allem hat der Auftakt der Reihe mir sehr gut gefallen und der Cliffhanger ist wirklich gemein. Ich kann es kaum erwarten, dass im August Band zwei erscheinen wird und ich dann erfahre, wie es mit Dixion weitergeht.

 
Cover: 2,5/3
Personen: 5/7
Geschichte: 8/10
Schreibstil:  4/5
Gesamt: 19,5/25 

4/5 Leseeulen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen