HB# Onyx - Schattenschimmer von Jennifer L. Armentrout

Bildrechte liegen bei dem Verlag.
Titel: Obsidian 02 - Onyx - Schattenschimmer
Autor: Jennifer L. Armentrout
Sprecherin: Merete Brettschneider
Spielzeit: 491 min
Audio Verlag : Silberfisch

"Katy und Daemon verbindet ein mysteriöses Band seitdem er sie geheilt hat. Am liebsten würde sie ganz auf Distanz zu ihm gehen – zu undurchschaubar ist er nach wie vor. Und doch übt er eine enorme Anziehungskraft auf sie aus. Zu allem Überfluss taucht dann auch noch ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie ihre Gefühle für Daemon noch leugnen können?"

Das Cover 
Das Cover des zweiten Teiles der „Obsidian“ Reihe „Onxy Schattenschimmer“ zeigt eine Stelle in der Geschichte die alles verändert, auch wenn Katy und Daemon es zu dieser Zeit noch nicht wissen. Es ist in einem braun roten Ton gehalten und ist wieder nur in Licht und Schatten gestaltet, so dass es sehr gut zum Cover des ersten Teils passt.
Die Charaktere
Katy ist selbstbewusster geworden und man merkt, dass ein wenig Zeit vergangen ist. Ihre Gefühle sind für sie immer noch sehr schwierig einzuordnen und dazu kommt jetzt auch noch die Sehnsucht nach Normalität, die nur zu gut nachzuvollziehen ist.
Daemon ist noch besitzergreifender geworden und es gibt einige Situationen, in denen er dadurch zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Andererseits ist es schon schwierig und ich kann verstehen, dass so etwas Katy er vertreibt als an sich heran zu holen.
Die Geschichte
Katy und Daemon sind sich eigentlich näher als vorher irgendwann, jedoch glaubt Katy, dass es nur daran liegt, das Daemon sie im geheilt hat und sie nun ein unsichtbares Band zwischen ihnen besteht. Blake ist neu in der Stadt und hat anscheinend ein Auge auf Katy geworfen, was Daemon gar nicht passt. Aber hat Daemon wirklich einen Grund so gegen Blake zu sein?
Die Situation spitz sich weiter zu. Schon recht zu Beginn des Buches kommt das VM und nistet sich in der Stadt ein, da der Kampf von Band eins nicht unbemerkt geblieben ist.
Die bei vielen angemerkten Parallelen zu „Twilight“ sind merkbar weniger geworden und die Geschichte bekommt ihren eigenen Stil, wobei sich sehr viele Situationen überschneiden und immer wieder verschiedenen Informationsstränge zusammenlaufen.
Beendet wird der zweite Band wieder mit einem gemeinen Cliffhänger, der mich sehnsüchtig auf den dritten Band warten lässt, in der Hoffnung, dass der Kampf, den die beiden ausfechten müssen nicht umsonst ist.
Alles in allem war der zweite Band um Längen besser als der erste. Die Ähnlichkeiten des ersten Teils zu „Twilight“ wurden nicht weitergeführt und es entsteht mehr und mehr eine eigene Welt mit einer gefährlichen Konstellation an Mächten. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf die Folgebände und werde die Geschichte von Katy und Daemon weiter verfolgen.  
Die Vertonung
Merete Brettschneider hat die Katy sehr gut verkörpert. Sie hat für mich den Umstieg von Buch auf das Hörbuch sehr einfach gemacht, da ich den ersten Band nur gelesen habe und den zweiten Band dann gehört habe, habe ich schon Angst gehabt, dass das Gefühl für Katy ein wenig verloren geht, was aber in keinster Weise der Fall war.  Ich selbst habe von ihr vorher noch kein Hörbuch gehört, jedoch war es dem Hörbuch anzumerken, dass sie schon einiges an Erfahrung mitgebracht hat.
Das Original Hörbuch ist eine gekürzte Fassung, bei der ich nicht das Gefühl hatte, dass ich große Lücken in der Story hatte.


Der zweite Band kann mit noch mehr Spannung den ersten vollkommen überschatten. Die Charaktere bekommen mehr Individualität und ich freue mich sehr auf die Folgebände.
 

4.5/5 Leseeulen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen