[Bericht] Blogreporter 2014


Hallo ihr Lieben,
wie einige mitbekommen haben, war ich am Messefreitag mit bei der Blogg dein Buch Reporter Tour mit bei den Verlagen und wir durften die Mitarbeiter schön löchern.



Treffpunkt war um halb 11 in Halle 4.1.
Hier haben wir alte Gesichter wieder gesehen und neue kennen lernen dürfen.
 Da um 11 Uhr das Randomhouse Bloggertreffen war, haben sich schnell viele kurz verabschiedet und vereinbart, dass sich alle wieder um 12 am dotbooks Stand treffen. 
Gruppenfoto © Blogg dein Buch

12 Uhr dotbooks und Skoobe
Nachdem alle den Stand gefunden hatten, durften wir am dotbooks Stand ein sehr junges, angagiertes und unheimlich freundliches Team kennen lerne, dass uns erzählte, wie schnell dotbooks auf dem EBook Markt etabliert wurde und welche Ziele für die kommende Zeit im Vordergrund stehen.
Ebenfalls begrüßt wurden wir von den Mitarbeitern von Skoobe, mit denen ich auch vorher schon via E-Mail Kontackt hatte und es wirklich schön war, alle mal live zu erleben.
Schnell kamen wir dann in kleinen Gruppen mit den Mitarbeitern ins Gespräch und ich werde mir auf jeden Fall mal das Programm von dotbooks ansehen.

13 Uhr cbj/cbt
 Foto © Blogg dein Buch

Schnell durch die Menschenmassen gedrängt und heil bei cbj/cbt und Herr Menacher angekommen, wurde uns sehr gut vorgestellt, wie ein Buch aus einem anderen Land ins deutsche übersetzt wird und welche Schritte alle gegangen werden müssen.
Besonders interessant fand ich an der Stelle, die unterschiede der Cover in den verschiedenen Ländern. Hier im Bild ist das amerikanische Cover von Black Bird, dass wie uns erzählt wurde, für unseren Markt zum Bespiel viel zu düster wäre.

13.30 Uhr Blanvalet
Die nächste halbe Stunde stand im Zeichen von Blanvalet. Hier sollten wir die Fragen stellen. So wurde uns dann beantwortet, was der Verlag von Bloggern hält und wie wir uns gegenseitig helfen können. Ebenfalls kamen die Fragen auf, welche Reihen weitergeführt oder abgebrochen werden.

14 Uhr Neobooks
Dieser Punkt sagte mir im Vorhinhein sehr wenig, also war ich sehr gespannt was uns am Stand von Droemer Knaur so erwartet. Da kurz vorher der Friedensnobelpreis bekannt gegebene wurde, war es am Stand unglaublich voll und es war schwer, uns richtig zu erzählen, was es mit Neobooks auf sich hat.
Es ist eine Plattform, auf der junge Autoren ihre Texte hochlanden und bewerten und mit etwas Glück veröffentlichen können.

15 Uhr Mira
Nach einer kurzen Essenspause ging es dann zu Herr Arens am Mira Stand. Hier erfuhren wir, was weiter geplant ist, und wie Mira demnächst plant mit Bloggern zusammen zu arbeiten.
Wie in einer unterhalsamen Schulstunde wurden gegenseitig Fragen gestellt und das Selfie auf dem mehr als unsicheren Hocker ist doch wohl mehr als preisverdächtig.

16 Uhr Beltz & Gelbert
Müde aber zufrieden ging es von dort zum dem nahe gelegenen Beltz Stand an dem wir noch mit dem Autor Daniel Becking überrascht wurden. 

Er hat uns dann mal von dem schreibenden Part erzählt und für einige angehende Autoren wertvolle Tipps gegenben. Natürlich musste am Beltz Stand der Grüffelo Geburtstag gebührend gefeiert werden und auch der Catsomat wurde lachend verwendet. 

Alles in allem war die Tour ein runder Tag. Ein wenig mehr Struktur und kleine Pausen wären klasse gewesen, da die Wege von einer Halle in die Andere und wieder zurück auf einem Messefreitag schon sehr voll und lang werden kann. Ich würde mich freuen bei der nächsten Tour wieder dabei zu sein und hatte auf jeden Fall viel Spaß.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen