EBook# Hochzeitsküsse und Pistolen von Katrin Koppold

Bildrechte liegen bei dem Verlag.

Titel: Hochzeitsküsse und Pistolen 
    Autor: Katrin Koppold
Erscheindatum: 04.08.2014
Verlag: Aureolus-Verlag
EBook: 2,99€
 Seiten:  188 Seiten

"Ein Mord im beschaulichen Örtchen Wilbury on the Woods – das gab’s noch nie!
Nur wenige Tage, bevor Cathy ihre große Liebe heiratet, stolpert sie auf der Ruine von Glenford Castle über die Leiche der Postbotin Veronica. Was aber noch viel schlimmer ist - Cathys zukünftiger Bräutigam, der ortsansässige Polizist, soll den Fall übernehmen und ihn so schnell wie möglich aufklären.
Damit ihre Flitterwochen nicht ins Wasser fallen, sieht Cathy sich gezwungen, ihm tatkräftig unter die Arme zu greifen. Verdächtige gibt es auch mehr als genug, denn das Opfer war eine boshafte Klatschtante.
Leider hat Cathy jedoch so gar keine Erfahrung in Sachen polizeilicher Ermittlungen. Kein Wunder, dass sie ihrem Verlobten immer wieder in die Quere kommt – und auch der Mörder bald auf sie aufmerksam wird. "


In dem ersten Chicklit-Krimi von Katrin Koppold „Hochzeitsküsse und Pistolen“ geht es um Cathy, die mit ihrer Freundin, eine Woche vor der Hochzeit eine Leiche findet. In dem kleinen Dorf gibt es reichliche Spekulationen, aber wird der vermeintliche Mord rechtzeitig aufgedeckt um Cathys Hochzeit mit dem Polizisten Simon nicht zu gefährden?
Das Cover 
Sehr auffällig kommt das Cover in einem kräftigen Hellblau mit einer pinken Hochzeitstorte, auf der eine Pistole thront daher.  Mir persönlich gefällt es sehr gut und zeigt schon direkt ansatzweise, worum es im Buch geht.
Die Charaktere
Cathy ist im guten Hause aufgewachsen, hat studiert, konzentriert sich jetzt aber seit einem Jahr nur auf die bevorstehende Hochzeit. Mehrfach beschlich mich das Gefühl, dass für Cathy der perfekte Hochzeitstag obere Priorität hat und wirkt damit schon ein wenig eingefahren, denn nur ihrer Hochzeit zuliebe, macht sie sich selbst auf die Suche nach dem Täter. Gegen Ende habe ich aber noch sehr viele andere Seiten an ihr entdeckt, die sie dann doch wieder viel menschlicher machten.
Im Dorf gab es eigentlich wirklich jeden Typ von Mensch und jeder kennt jeden. Vom Tierarzt, den alle anhimmeln bis zum Restaurantbesitzer oder jungen Polizisten, sind alle dabei und wirklich sehr liebevoll ausgestattet.
Das Buch
Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Cathy ist zusammen mit ihrer Freundin auf einem Castle um geeignete Stellen für die Hochzeitsfotos zu finden und finden dort die Leiche. Da Cathy in einem kleinen Dorf wohnt, in dem jeder jeden kennt und sie die Leute durchgeht, wer als Mörder infrage kommt, lernen wir schnell alle wichtigen Personen kennen und können anfangen mitzuraten.
Der Aufbau, der Suche und der neuen Geschehnisse war logisch strukturiert und könnte den Leser auf den Mörder aufmerksam machen, auch wenn ich eingestehen muss, dass ich nicht darauf gekommen bin, sondern jemand anderen verdächtigt habe.
Immer wieder bringt Cathy sich in sehr amüsante Situationen, die das ganze Buch ein wenig auflockern und Cathy richtig sympathisch macht.
Gegen Ende kam es zum großen Showdown, der nochmal richtig Spannung in die Geschichte brachte, da ich mir nicht sicher war, das Cathy heil aus der Lage, in die sie sich und ihre Freundin gebracht hat, heil wieder herauskommt.
Alles in allem konnte „Hochzeitsküsse und Pistolen“ mich sehr gut unterhalten. Bis zur Auflösung habe ich mitgeraten und mich auch leicht in den anderen Fährten verloren und war umso überraschter, wer dann der Täter wirklich war. 2015 wird der 2. Band rund um Cathy und Simon erscheinen und diesen werde ich auf jeden Fall lesen, denn ich möchte zu gerne wissen wie es weiter geht.
 
Cover: 2,5/3
Personen: 6/7
Geschichte: 8,5/10
Schreibstil:  4,5/5
Gesamt: 21,5/25 


4,5/5 Leseeulen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen