BR# If you stay - Füreinander bestimmt von Courtney Cole


Bildrechte liegen bei dem Verlag.
Titel: In you stay 01 - Füreinander bestimmt
    Autor: Courtney Cole
Erscheindatum: 01.04.2014
Verlag:Knaur
Buch: 8,99€
EBook: 8,99€
Seiten:  320 Seiten

"Seit dem Tod ihrer Eltern hält die 23-jährige Mila zusammen mit ihrer Schwester Madison das Familienrestaurant am Laufen und ist überzeugte Single-Frau. Das ändert sich, als sie Pax Tate kennenlernt. Pax ist auf den ersten Blick alles andere als ein Traummann: tätowiert, knallhart und mit schlechtem Benehmen. Doch ausgerechnet von ihm und seiner sexy Ausstrahlung fühlt Mila sich unwiderstehlich angezogen. Gegen jede Vernunft geht sie eine Beziehung mit ihm ein und entdeckt immer mehr Pax’ zärtliche Seite. Aber die Vergangenheit holt Mila und Pax unaufhaltbar ein. Wird die Kraft ihrer Liebe ausreichen, um zu bestehen? "

In dem New Adult Roman „If you stay – Füreinander bestimmt“ lernt Mila Pax in einem für ihn sehr unangenehmen Situation kennen. Beide wissen, dass eine Beziehung zum Scheitern verurteilt ist und setzten dennoch alles auf eine Karte.
Erster Satz: „Pax. Ich bin mir nicht sicher, ob die Kleine wirklich meinen Namen gesagt hat.“
Das Cover 
Bei dem Cover sticht einem sofort in Pink der Titel „Iy you stay“ ins Auge dieser ist auch mit einem Glanzdruck zusätzlich hervorgehoben. Den Zusatztitel „Füreinander bestimmt“ sowie den Namen der Autorin in weiß dagegen nimmt man kaum war, den nach dem pinken Titel sieht man erst einmal das sich küssende Paar, welches sehr nah gezoomt gezeigt wird.
Die Charaktere
Mila hat ihre Eltern verloren und besitzt jetzt ein kleines Kunstgeschäft und hilft ihrer Schwester im Restaurant ihrer Eltern aus. Sie ist eigentlich genau das, was man sich unter einer normalen Frau vorstellt. Weder besonders auffällig noch das typische Mauerblümchen. Ihr Helferinstinkt ist sehr stark ausgebildet und so möchte sie sich auch Pax annehmen um ihm nicht noch einmal so erleben zu müssen, wie bei ihrer ersten Begegnung.
Pax ist der typische reiche Junge, der nicht arbeiten muss, Drogen nimmt und sich normalerweise nimmt was er braucht. Nach der ersten Begegnung mit Mila möchte er sich aber für sie ändern und ein richtiges Leben führen und dazu gehört für ihn sich mit dem Tod seiner Mutter auseinander zu setzten der in immer wieder einholt. So richtig glauben konnte ich ihm seine Absichten nie, die Wandlung ging zu schnell und irgendwo auch zu einfach, was es ein wenig unrealistisch gemacht hat.
Leider konnte ich bis zum Schluss nicht richtig Zugang zu den beiden Charakteren und Madison, Milas Schwester finden. Sie wirkten auf mich sehr stereotypisch und hatten wenig Individualität.
Die Geschichte
Mila ist am Strand um den Mond zu Photographien und später zu malen. Auf dem Weg zum Auto macht sie eine schlimme Entdeckung die auf Dauer ihr Leben verändern soll. Obwohl Pax und Mila sich überhaupt nicht kennen, fühlen sie sich zueinander hingezogen und gehen sehr schnell eine Art Beziehung ein. Mila zuliebe möchte Pax „normal“ und nicht mehr von seinen Albträumen geplagt werden, doch dieser Weg wird steinig und schmerzlich für beide.
Der Einstieg in das Buch war sehr einfach. Die Charaktere wurden nach und nach eingeführt und man bekam einen gewissen Bezug zum Buch.
Die Geschichte war leider ein wenig vorhersehbar und einfach gestrickt. Verdorbener Junge möchte für das eine Mädchen sich ändern und stößt auf Hindernisse, die ihn wieder zum Nachdenken bringen.
Die Erotikszenen haben sich hingegen meiner Erwartung sehr zurückgehalten. Mila wollte nicht eine von vielen bei Pax sein also haben sie sich Zeit gelassen und andere Dinge standen im Vordergrund. So wurde das Buch dann auch ein wenig tiefgründiger als andere Bücher im New Adult Bereich.
Alles in allem wollte ich das Buch mögen aber irgendwo fehlte mir ein klein wenig der Zugang sowohl zur Geschichte als auch zu den Charakteren. Ich hoffe dieses Punkt klappt beim zweiten Teil besser, dem ich auf jeden Fall eine Chance geben.
Der Schreibstil
Courtney Cole konnte mich trotz Problemen mit den Charakteren und der Geschichte an die Seiten fesseln und das Buch ließ sich schnell nebenbei weg lesen. Ein bisschen bildlicher hätte der Stil für mich sein können, da gerade die Umgebungen eigentlich sehr detailliert beschrieben wurden, ich sie mir aber nicht immer wirklich gut vorstellen konnte.
Die Sichten wechselten auch innerhalb der Kapitel zwischen Mila und Pax, was mich an manchen Stellen ein wenig irritiert hat.

Cover: 1,5/3
Personen: 4/7
Geschichte: 6/10
Schreibstil:  4,5/5
Gesamt: 17/25

3,5/5 Leseeulen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen