EBook# KISSING von Katrin Bongard


Bildrechte liegen bei dem Verlag.
Titel: KISSING
    Autor: Katrin Bongard
Erscheindatum: 03.02.2014
Verlag: Red Bug Books
Kindle: 4,99€ 
TB: 9,99€
Seiten: 272 Seiten

"*Verführung, Liebe, Freundschaft und alles dazwischen*

Die Eltern der attraktiven Studentin Emmy stecken mitten in einer unguten Scheidung, kein Wunder, dass sie wenig Lust auf eine feste Beziehung hat. Um die Bewerber auf Abstand zu halten, schließt sie einen Deal mit ihrem schwulen Freund Julian. Auf Partys geben sie vor, ein Paar zu sein und können sich so stressfrei amüsieren. Bis Julian sich in Noah verliebt und Emmy für ihn die Kundschafterin spielen soll. Nicht geplant war, dass auch Emmy sich leidenschaftlich in Noah verliebt. Schnell wird klar, dass Noah ihre Gefühle erwidert. Emmy will erst mit Julian sprechen, bevor sie etwas mit Noah beginnt. Doch das ist schwieriger, als sie denkt und dann kommt dieses Wochenende mit Noah, die Hitze, der See ..."



Logline
In dem New Adult Roman „Kissing“, geht es um Emmy und ihren homosexuellen besten Freund Julian, die sich beide in denselben Jungen verlieben. Was das neben dem eh schon anstrengenden Studentenleben für die Freunde bedeutet, merken sie Stück für Stück und das Ergebnis ist alles andere als harmonisch.
Erster Satz: „Unsere Lippen liegen aufeinander, ich öffne meinen Mund, unsere Zungen umspielen sich sanft.“
Das Cover 
Leider fehlt wohl wie so häufig das Budget für ein ansprechendes Cover, das sich von der Menge abheben, und so wichtig für den Verkauf der Bücher sind.  Dennoch gibt es schlechtere Cover und zumindest erkennt man durch die Aufteilung des  Covers, mit dem schwarzen Balken und den Personen darauf, zu welchem Autor das Buch gehört.
Die Charaktere
Emmy ist ein sehr lebensfrohes Mädchen, das jedoch im Moment unter der Scheidung ihrer Eltern zu leiden hat. Sie studiert und hat das ganz normale Lebenschaos eines Jugendlichen. Mit ihr konnte ich mich sofort identifizieren und hatte großen Spaß ihr Leben zu verfolgen.
Julian hat mit seiner Familie kein gutes Los gezogen. Als einziger Sohn einer wohlhabenden Familie soll er Nachwuchs zeugen und nicht homosexuell sein. Deswegen hat er es auch noch nicht geschafft, sich in der Öffentlichkeit zu outen. Er reagiert sehr schnell, sehr emotional, was es Emmy nicht einfach macht ihn immer richtig zu behandeln.
Fiona nimmt ihr Leben sehr leicht. Sie studiert, hat ihre eigenen Wohnung und den Stempel „leicht zu haben“ auf der Stirn. Dagegen anzukommen und sich zu beweisen ist natürlich nicht so einfach, aber sie ist für Emmy eine wunderbare  Freundin.
Die Geschichte
Auf einer Party, bei der Emmy und Julian den anderen Gästen wieder das Paar vorspielen, passiert es. Sie treffen Noah und mit der Zeit verlieben sich die beiden besten Freunde in denselben Jungen.
Natürlich versucht Emmy sich Noah aus dem Kopf zu schlafen, aber das ist leichter gesagt als getan bei dem Jungen der doch so tiefgründig ist. Aber nun kommt die Probe, was die Freundschaft zwischen Emmy und Julian wirklich aushält.
Als Leser kam ich unheimlich schnell in die schnelllebige aber dennoch tiefgründige Geschichte.
Die Stimmung war die meiste Zeit sehr ausgelassen und die Autorin hat es geschafft mich als nicht wirklicher Sommermensch Sehnsucht nach der Sonne und den Unternehmungen zu bekommen.
Trotz der manch ernsten Themen wie der Ruf von Fiona und die Homosexualität von Julian wurde die Geschichte weder langweilig, gestellt oder vermittelte ein unangenehmes Gefühl, sondern brachte es auf den Punkt als Situation, die es zu bewältigen gilt.
Sowohl die Stimmung als auch die Charaktere brachten mich dazu, dass ich jetzt ganz ungeduldig auf den zweiten Teil dieses Jugendromans warte und total gespannt bin wie sich die Beziehungen der Charaktere weiterentwickeln.
Alles in allem hat Katrin Bongard eine sehr sommerlich entspannte Stimmung erzeugt mit Freunden, die unterschiedlicher nicht sein könnten und deren Beziehungen wohl noch auf die Eine oder Andere Probe gestellt werden.
Der Schreibstil
Da ich schon einige Bücher der Autorin gelesen habe, kann ich sagen, sie ist ihrem Stil treu geblieben, junge Charaktere mit einer Sprache die man überall unterwegs hört.
Da das Buch nur aus Emmy Sicht geschrieben wurde, würden mich auch sehr die Gedanken von Noah und Julian interessieren aber ansonsten war es wieder ein Buch, was sich so weg lesen ließ und bei dem man sehr nah an den Charakteren war.


Cover: 1,5/3
Personen: 6/7
Geschichte: 8,5/10
Schreibstil:  4,5/5
Gesamt: 21/25 



4,5/5 Leseeulen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen