[BR] Rush of Love 03 - Vereint von Abbi Glines

♥Eckdaten♥  
Titel: Rush of Love 03 - Vereint
    Autor: Abbi Glines
Erscheindatum: 15.10.2013
Verlag: Piper Verlag
TB: 8,99€
Kindle : 7,49€
Seiten:   272 Seiten

♥Klapptext♥ 
"Alles scheint endlich perfekt: Blaire ist mit ihrer großen Liebe Rush verlobt und trägt sein Kind unter ihrem Herzen. Sie hat in Rosemary Beach echte Freunde gefunden und sogar damit begonnen, die verkorkste Beziehung zu ihrem Vater zu kitten. Doch ein erster Schatten fällt auf das Glück der beiden Liebenden, als Rushs Vater auftaucht, um ihn um Hilfe zu bitten, und schon bald ziehen noch dunklere Gewitterwolken auf …"

 ♥Zum Inhalt♥ 
Nach dem schwächeren zweiten Band, wollte ich Band drei auf jeden Fall die Chance geben, wieder zu dem hohen Unterhaltungswert zurück zu kehren. Das kann ich zu meinem Bedauern jedoch nicht sagen, ich bin sogar der Meinung, dass Band drei noch weniger für den Leser zu bieten hat.
Erster Satz: „Wenn mich Blaire und ihre Art, einen Raum zum Leuchten zu bringen, nicht so verzaubert hätten, hätte ich sein Kommen registriert.“
Das Cover 
Das Cover passt wieder zu der Reihe, was auch nicht sonderlich schwer ist, da wieder nur die Farben der T-Shirts geändert wurden.
Die Charaktere
Blaire konnte ich in dem Teil überhaupt nicht verstehen.
Von einer selbstbewussten jungen Frau, wie sie anfangs war, wurde sie zu einer Ehefrau, die sich von ihrem Mann sagen lässt, was sie machen soll und die Rush bei jeder Situation eine Szene macht. Sie fühlt sich oft vernachlässigt, wenn Nan die erste Geige war aber manchmal habe ich gedacht: „Mädchen lass ihm doch mal ein bisschen Freiraum!“. Als Mutter macht sie sich ganz gut auch wenn die Rolle ihrer meiner Meinung nach noch nicht passte, aber das kann man sich ja nicht immer aussuchen.
Rush war mir dieses Mal zu unachtsam. In der einen Minuten durfte Blaire nichts machen, da sie schwanger ist aber in jedem noch so unpassendem Moment wollte er mit ihr schlafen.
So auch nach einem Arztbesuch, nachdem Blaire zu ihrem Vater gefahren war und kaum ist Rush dazu gekommen, wollte er nur mit ihr ins Bett, statt ihr die Ruhe zu gönnen, die sie und ihr Kind brauchten.
Auch seine Pflichten als Ehemann und werdender Vater lässt er zu oft hinten anstehen und kümmert sich stattdessen um Nan, die wieder ach so labil ist.
Nan muss ich dieses Mal auch erwähnen. Ich dachte tatsächlich einen Moment, dass sie ihre Abneigung gegen Blaire ablegen könne und sich für ihren Bruder freuen würde, allerdings hat sie auch in Band drei mehrfach bewiesen, dass sie nur egoistisch ist.
Besonders zeigt sich dies, als das Baby von Blaire und Rush auf der Welt ist und sie Blaire immer noch unterstellt sie hätte Rush das Baby untergeschoben.
Bei den Nebencharakteren ist mir besonders Harlow aufgefallen, sie ist zwar still aber auch sehr sympathisch, weil sie weder hormongesteuert ist, noch irgendwelche Hasstiraden anderen gegenüber äußert.
Die Geschichte
Nachdem alles so aussieht als ob Blaire und Rush in Ruhe heiraten und ihr Kind bekommen können, kommt Rushs Vater Dean. Er möchte Einerseits seine zukünftige Schwiegertochter kennen lernen und Andererseits Rush bitten mit zu kommen um sich um Nan zu kümmern, da die der Band das Leben schwer macht.
So sind Rush und Blaire einige Tage später im Haus der Band und lernen sowohl die Band als auch Nans Halbschwester Harlow kennen, welche das komplette Gegenteil von Nan ist.
Ich bin gut wieder in die Geschichte reingekommen, da die Bücher relativ schnell hintereinander erschienen sind und die Geschichte an derselben Stelle ansetzt, wie sie in Band zwei endete.
Spannung wollte sich jedoch nicht aufbauen. Die Autorin kam nicht wirklich mit neuen Ideen um die Ecke und mich stören mittlerweile sowohl die  stereotypischen Charaktere, als auch die hormongesteuerten Jungs.
Am Ende muss ich leider sagen, dass die Reihe mit jedem Band an Ideenreichtum, Unterhaltungswert und Persönlichkeit verloren hat. Den dritten Band habe ich nur beendet um die Trilogie vollständig gelesen zu haben und weil ich auf einen so lustigen Teil hoffte, wie Band eins es war. 
Der Schreibstil 
Abbi Glines Schreibstil war gewohnt locker und leicht zu lesen.  Sehr schön fand ich, dass wir in das Buch, zusätzlich zu den Perspektiven von Blaire und Rush, auch noch aus der Perspektive von anderen Personen lesen konnten wie z.B. von Grant oder Harlow. Das macht alles etwas runder und zeigt schon die ersten Aussichten auf die kommenden Reihen. 

♥Fazit♥ 
Cover: 3,5/5
Personen: 3,5/5
Geschichte: 6/10
Schreibstil:  4,5/5
Gesamt: 17,5/25 


Eigentlich habe ich mich auf das Finale gefreut, aber wurde sehr enttäuscht zurück gelassen, sodass leider nicht mehr Eulen drin sind.

3,5/5 Leseeulen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen