[EBook] Endless Life Der Weg des Unsterblichen von Anne Lück


♥Eckdaten♥  
Titel: Endless Life Der Weg des Unsterblichen
    Autor: Anne Lück
Erscheindatum: 04.10.2013
Verlag: Monsenstein und Vannerdat
TB: 16,95€
EBook: 3,99€ (ca ab dem 20.10.2013)
Seiten:   384 Seiten

♥Klapptext♥ 
"Noés bester Freund ist ein Dämon. Auch wenn die ganze Welt dagegen ist. Denn wer sich mit Dämonen einlässt, begibt sich in höchste Gefahr. Sicherheit versprechen allein die Engel, fast unsterbliche Wesen, die über die Menschen auf der Erde herrschen und ihnen Schutz bieten. Doch Azriel ist anders, als es in den Büchern steht. Und dann kommt Nero, Sohn des obersten Magistrats der Engel, Noés Geheimnis gefährlich nahe. Auf Kontakte zu Dämonen stehen schwere Strafen - was aber, wenn Engel und Dämonen gar nicht so viel voneinander trennt? "


 ♥Zum Inhalt♥ 

Nachdem ich von Anne Lück bereits für eine Geschichte Beta Leserin war, habe ich nicht lange überlegt als es hießt: “Magst du mein Debüt lesen?“  und wurde nicht enttäuscht. Es hat mich eine spannende und neue Geschichte erwartet die mich emotional wirklich berührt hat.

Erster Satz: „Hast du das mit Diogo gehört?

Das Cover 

Bei dem Cover muss ich sagen, es ist gut gelungen aber mir fehlt teilweise der Bezug zum Buch, da die wichtigsten Szenen im Wald stattfinden hätte ich mir ein wenig mehr Bezug dazu gewünscht. Die Engelsstatur zeigt die immerwährende Überwachung der Engel, bei denen man denkt, dass sie ihre Augen überall haben.

Die Charaktere 

Noé hätte für meinen Geschmack ein wenig mehr ausgearbeitet werden können. Sie ist die Person, die alles hinterfragt und nicht zu allem Ja und Amen sagt, aber irgendwie fehlten mir dazu noch ein paar markante Charakterzüge. Sie musste in ihrem Leben viel miterleben mit dem Tod ihres Vaters und der Kontrolle durch die Engel, aber ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass sie das recht wenig beeinflusst hat, was nicht so ganz passt.

Nero hat mir als Protagonist gut gefallen. Er musste während der Geschichte eine starke Wandlung durchleben und man hat gemerkt wie er nach und nach ins Grübeln geraten ist und wie er den Prozess des Nachvollziehens und des Mitfühlens erlebt hat.

Azriel ist zwar ein Dämon, mir aber total ans Herz gewachsen. Er passt überhaupt nicht in das Schema Dämon und berührt den Leser mit seinen Taten gegenüber seinen wirklichen Freunden, sowie den Gefühlen, die man bei einem Dämon nie erwarten würde.

Die Geschichte

Dieses Mal erleben wir eine Geschichte, in der die Engel nicht das non plus Ultra sind, sondern machthungrige, überwachende Kreaturen die die Menschen beherrschen und die Dämonen ausrotten wollen.

Noé ist eine der wenigen Menschen, die den Engeln nicht total verfallen ist und hinterfragt, was diese überhaupt mit den Menschen anstellen. So trifft sie sich auch seit dem Tod mit einem Dämon, was in ihrer Welt als Hochverrat gilt aber es ist ihr egal, aber auch ein Engel gerät in ihre Aufmerksamkeit und so versucht sie zwischen den verhärteten Fronten zu vermitteln.

Die Idee hinter der Geschichte hat mir gut gefallen und war mal etwas anderes, als lieber, guter Engel aber ich hätte mir an der ein oder anderen Stelle ein wenig mehr Hintergrundinformationen gewünscht wie zum Beispiel die Vorgeschichte der Engel die doch recht wenig Raum eingenommen hat aber für mich wirklich interessant war.

Leider ist die Story an den meisten Stellen sehr vorhersehbar und nimmt somit die Spannung ein wenig raus, dennoch wollte ich als Leser die ganze Zeit wissen wie es zu Ende geht.

Alles in allem kann Anne Lück auf ihr Debüt auf jeden Fall stolz sein und wird mit ein bisschen Übung mit Sicherheit noch ein wenig raffinierter und erfreut so die Leser mit ihren Geschichten.  

Der Schreibstil 

Einmal begonnen, konnte Anne Lück mich voll in den Bann der Geschichte ziehen, dank ihres flüssigen und spannenden Schreibstils, dem nur noch ein bisschen mehr Detailliebe gefehlt hat.

Anfangs erleben wir die Geschichte nur aus der Sicht von Noé und ab dem Zeitpunkt einer großen Versammlung wechseln wir zwischen Noés und Noels Sicht, was mir Noel noch näher gebracht hat.

♥Fazit♥ 
Cover: 4/5
Personen: 4/5
Geschichte: 7/10
Schreibstil:  4/5
Gesamt: 19/25 
Mit diesem Buch hat Anne Lück ein schönes Debüt präsentiert, dass eine schöne Idee und nette Charaktere mitbringt und somit ein paar interessante Lesestunden beschert.
4/5 Leseeulen
  
♥Über die Autorin♥
"Anne Lück wurde am 29.09.1991 in Sachsen-Anhalt geboren. Nach einem angefangenen Studium zog es sie nach München, wo sie derzeit eine Ausbildung zur Krankenschwester macht. Schon im Kindergarten wurden ihre Geschichten vorm Mittagsschlaf erzählt, mit 6 Jahren schrieb sie ihre erste Geschichte. Seit ihrem 13. Lebensjahr widmet sie sich schließlich voll und ganz ihrem Lieblingsgenre: Dem Urban Fantasy. " 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen