[Blogtour] "Verlieb dich nie in einen Rockstar"


So und jetzt ist es auch schon so weit wir sind beim 2. Tag der Blogtour angelangt.
Und um dieses Buch geht es: 
Meine Rezi *klick*

Heute möchte ich euch ein sehr lustiges Interview präsentieren, dass ich mich den Hauptcharakteren Zoey und Alex geführt habe.

Tadaaaaaaa:

Liebe Zoey und lieber Alex ich freue mich das ihr heute den Weg zu mir gefunden habt.

Zoey: Wir sind mit seinem Moped gefahren. Im Oktober. Ich spüre meine Zehen nicht mehr ...

Alex: *grinst*  Das hast du gestern Nacht auch gesagt.

Dann möchte ich die ersten Fragen an euch stellen um so einen kleinen Einblick in eure Familien zu bekommen.

Wie ist es in einer Familie aufzuwachsen, in der die Schwester die absolute Musterschülerin und der Bruder ein Nerd ohne Gleichen ist? Stehst du unter starkem Druck?
Zoey: Nerd ohne Gleichen - Gefällt mir. *kichert schadenfroh* Aber um Ians Männlichkeit zu verteidigen: er fährt ja auch Motorrad und hatte schon einige Freundinnen. Und zwar keine Virtuellen, sondern wirklich existierende Frauen.

Ich bin es eigentlich gewöhnt, dass ich genauso gut, wenn nicht besser, als meine Geschwister sein soll. Aber es ist unmöglich uns drei zu vergleichen, denn Ian kann dieses ganze technische Zeug sehr gut, Ellen ist ein Sprachengenie und kann die ganze Weltgeschichte auswendig und mir liegt das Naturwissenschaftliche inklusive der Mathematik mehr.

Von Ellen haben Ian und ich schon seit Wochen nichtsmehr gehört. Wir gehen stark davon aus, dass ihre Abschlussarbeit sie erdrückt hat und die Nachbarskatzen sich von Kittekat und ihrem verwesenden Fleisch ernähren.

Alex? Kannst du dir vorstellen, deinen Bruder jemals wieder zu sehen? Und wenn ja welche Gefühle hast du, wenn du an das erste Treffen denkst?
Alex: Öhm ...
Zoey: Wartest du jetzt darauf, dass ich sage, dass du jetzt ruhig deine sentimentale Seite raushängen lassen darfst und ich dich nachher trotzdem noch liebe? Das ist wieder der beste Beweis, wie viel Jungs ihre Männlichkeit bedeutet.
Alex: ... Darf ich jetzt?
Zoey: Ja, verdammt noch mal!
Alex: Ich würde David sehr gerne wiedersehen. Immer wenn ich Kali und Ian sehe, vermisse ich meinen großen Bruder.
Zoey: Und ich dachte, du denkst da immer an Ians Freundin, die du flachgelegt hast.
Alex: Ich überhöre das jetzt einfach. Ich würde mich freuen, wenn David wieder da ist. Es ist Jahre her, seit ich etwas von ihm gehört habe. Er kann sogar bei mir wohnen.
Zoey: Genau. Warum fragst du nicht Simon, ob er sich mit dir und David ins Bett legt? Wir haben zu zweit schon zu wenig Platz und dann taucht Simon wieder aus dem nichts aus und sucht Plektren - im Schlafzimmer!
Alex: Er hat sich doch entschuldigt ....

Du sagest, dass du die Schule unbedingt beendet möchtest um es deinen Eltern zu beweisen. Meinst du das Verhältnis zu deiner Familie würde dann besser werden?
Alex: Welcher Verhältnis? Seit ich mit David damals ausgezogen bin, habe ich nichts mehr von ihnen gehört. Und so soll es auch bleiben. Ich beende die Schule, schicke ihnen mein Maturazeugnis und das ist es dann. Es ist mir egal, ob sie mir zurückschreiben oder stolz auf mich sind.

Welche Gedanken gingen dir durch den Kopf, als du Zoey zum ersten Mal in der Klasse gesehen hast Alex?
Alex: Ich dachte das, was wohl jeder denkt, wenn man ein Mädchen mit so einem Streberpullover und einem Strebershirt sieht, nämlich ...
Zoey: Sag es nicht. Sag es nicht. Sag es nicht.
Alex: Es ist nicht das, was du denkst.
Zoey: Okay, dann ...
Alex: Ich dachte "Mann, die muss dringend mal wieder ordentlich durchgevögelt werden".
Zoey: DAS WAR GENAU DAS, WAS DU NICH SAGEN SOLLST!
Alex: Ach so. Ich dachte, ich soll nicht sagen, dass du an dem Tag einen Pickel auf der Stirn hattest ...

Zoey was war es für ein Gefühl nach und nach das Brave Mädchen Image abzulegen und sogar in einer Band zu singen?
Zoey: Was soll man sagen ... Es. Ist. Sau. Geil. Ich meine, ich habe nie gewusst, dass ich das wollte, aber jetzt will ich nie wieder damit aufhören. Nie wieder.
Alex: *grinst wie ein Honigkuchenpferd auf Ecstasy*
Zoey: Ich stehe auf dieses ganze Adrenalin. Und mir gefällt es wie die Konzertgänger abgehen können - und das wegen mir!
Alex: Weil du wahnsinnig sexy bist, wenn du im Rockstar-Modus bist *küsst Zoey*


Und ebenfalls würde mich und die Leser brennend interessieren wie du deine Freundinnen kennen gelernt hast, da ihr ja wirklich ganz schön unterschiedlich seid?
Zoey: Eigentlich hat das alles mit Violet angefangen. Ich war schon immer anders. Ich habe lieber meine Lernbücher ausgefüllt, statt mit dem anderen Kindern mit Bauklötzchen oder Puppen gespielt. Bis Violet kam. Sie hat mir das Buch aus der Hand gerissen und mich regelrecht gezwungen mit Nell und ihr zu spielen. Violet hatte schon immer ein Gespür für Gefühle, besonders der Einsamkeit. Jahre später hat sie auf eine ähnliche Weise Serena dazu gebracht mit uns abzuhängen.


So jetzt mal wieder zu dir Alex.
Dein Image war ja vor Zoey wirklich deutlich. Wie war es mal wirklich um ein Mädchen zu kämpfen, dass dir nicht zu Füßen fällt? Bist du der Jäger Typ?
Alex: Wie es war? Ich muss doch jede Minute, um Kali. kämpfen.
Zoey: Was meinst du jetzt damit?
Alex: Dass ich dich liebe?
Zoey: Netter Versuch. Du meinst damit, dass ich anstrengend bin, oder? Ich bin nicht anstrengend. Fick dich, Alex. Du bist auch anstrengend. Dein Ego kann man vom Weltall auch noch sehen. Ach, weißt du, du bist ... *flucht weiter*
Alex: Ich bin eigentlich kein Jäger-Typ. Ich bin ein Magnet-Typ. Die Mädchen werden von mir angezogen. Bis auf Kali.
Zoey: *flucht immer noch*... so ein Arschloch. Und trotzdem liebe ich ihn.

An euch beide geht nun noch die Frage: Wie es ist, die Hauptcharakter eines Buches zu sein? Bekommt man Höhenflüge oder seid ihr auf dem Boden geblieben? Was sagen eure Freunde bzw. eure Bandkollegen zu euch?
Alex: Wir sind WAS?!
Zoey: Als hätte Alex jemals auch nur mit dem kleinen Zeh den Boden berührt. Und die anderen? Pfff, die wollen  ALLE ihr eigenes Buch jetzt. Die sind alle nicht so toll wie wir.

Und noch eine letzte Frage.
Euch beiden liegt die Musik ja anscheinend im Blut. Möchtet ihr später beruflich etwas mit Musik machen oder soll es euer Hobby bleiben?
Alex: Ich kann mir nichts anderes vorstellen als immer Musik zu machen.
Zoey: Ich bin erst ein paar Wochen im Geschäft, also ... Ich meine, ich liebe Musik. Aber ich kann ... Davon leben? Ich weiß ja nicht. Es wäre cool. Die Welt sehen und so. Beziehung. Solange mit Alex? Nichts hält ewig. Ich habe zehn Finger ...
Alex: Das verwirrt Kali noch. Frag in einem Jahr nochmal.


So vielen vielen Dank für eure Antworten. Es hat mir großen Spaß gemacht mich mit euch zu unterhalten und Wünsche euch für die Zukunft viel Spaß und Glück. 

Klappe zu :)

Und um noch mehr über das Buch zu erfahren schaut einfach in den nächsten Tagen auf den anderen Blogs:

2. 10. - Süchtig nach Büchern - Vorstellung 
3. 10. - Pias Bücherinsel - Interview mit Zoey und Alex
4. 10. - Lesen mit Cupcatz - Fortsetzungen
5. 10. - Schattenwege - Charaktere
6. 10. - Die Lesetante - 10 Gründe, das Buch zu lesen
7. 10. - Sind wir nicht alle ein bisschen Rawr?! - Sprüche und Interview mit der Autorin
8. 10. - Tina's Bücherecke - Musik
9. 10. - Terii's Bücherblog - Abschluß
  
 

Kommentare:

  1. Hallöchen!

    Toller Beitrag zur Blogtour - es war schön, es zu lesen. :-)

    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Vielen dank =)
    Und dieses Mal hab ich es sogar geschafft, dass der Beitrag automatisch online ging =)

    lg Pia

    AntwortenLöschen
  3. Das Interview ist echt großartig geworden :D

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Interview, hat richtig Laune gemacht zu lesen :D

    War übrigens noch gar nicht Leserin hier? ...gleich nachgeholt! :)

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Du,

    nettes Interview , da hat meine Vorschreiberin wirklich recht.

    Bin gespannt , was mich morgen erwartet.

    Schönen Tag noch und LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    das ist wirklich ein sehr unterhaltsames Interview. ;)
    LG
    Mandy

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Pia!
    Da ich deinen Blog sehr mag, habe ich dich für den Best Blog Award nominiert.
    Schau gerne mal hier vorbei: http://missrosesbuecherwelt.blogspot.de/2013/10/best-blog-awart.html
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  8. Bin leider erst heute dazu gekommen den Beitrag zu lesen. Das Interview ist wirklich toll!

    AntwortenLöschen