[HB] Hourglass 01 - Die Stunde der Zeitreisenden

Grafiken der Cover durch Audible.de genehmigt

Eckdaten:
Titel: Hourglass 01 - Die Stunde der Zeitreisenden
Autor:  Myra McEntire
Spieldauer: 579 Minuten (ungekürzt)
Bei Audible kaufen?

Beschreibung:
Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens "Hourglass", scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt - sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.


Meine Meinung:
Der erste Teil der Hourglass Reihe ist wirklich ein richtig tolles Buch.
Ermerson sieht Menschen aus der Vergangenheit und wird dadurch immer mehr zur Aussenseiterin, vor allem nachdem ihr Stipendium ausgelaufen ist und sie wieder bei ihrem Bruder Thomas lebt.
Doch dieser beauftrag Micheal der für Hourglass arbeitet und wo Emerson da reingeraten ist, ist gar nicht so einfach zu verstehen.
Emerson ist eine tolle Protagonistin mit ihrem eigenen Kopf.
 Da sie denkt, dass eh jeder sie für verrückt hält möchte sie gerne über sich selbst bestimmen und wie es mit ihr weiter geht doch da muss sie oft gegen Michael und Thomas ankämpfen, die immer meinen alles besser für sie zu wissen.
Sie ist total neugierig, allerdings wären mir die ganzen Informationen und das sie plötzlich in der Zeit reisen können soll, ein wenig zu viel gewesen.
Michael war immer ein wenig undurchsichtig und ich war mir nie so ganz über seine Absichten im klaren, aber habe immer gemerkt, dass er wirklich nur das Beste für Emerson wollte.
Die Story ist wirklich gut und spannend gestaltet und ich hätte nie im Leben damit gerechnet, wer der eigentliche Gegenspieler von den beiden ist und wie er eigentlich in ihr Leben gertreten ist. 
 Die Geschichte macht auf jeden Fall große Lust auf mehr.
Die Logik hinter der ganzen Zeitreise Geschichte war sehr plausible und so viel ich mitbekommen habe, gab es auch keine groben Verstöße, so dass es unrealitisch geworden wäre.
 
Merete Brettschneider hat ihre Sache als Sprecherin gut gemacht egal ob Hysterie oder totale Traurigkeit alles war sehr authentisch und passend, was großen Hörspaß bedeutet hat und ich finde es sehr schade, dass der zweite Teil nicht vertont wird.





(4,5/5 Leseeulen)

Weitere Bücher/Hörbücher der Reihe:
Band 2 ist bereits bei Goldmann erschienen wird vorraussichtlich aber nicht als Hörbuch vertont.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen