[BR] Artikel 5 von Kristen Simmons





♥Eckdaten♥  
Titel: Artikel 5
    Autor: Kristen Simmons
Erscheindatum: 16.04.2013
Verlag: IVI Verlag
Preis:
Buch: 16,99€
Kindle :12,99€
Seiten: 432 Seiten

Bei Amazon kaufen?


♥Klapptext♥ 
Wer nach Einbruch der Dämmerung sein Haus verlässt, Bücher liest oder uneheliche Kinder zeugt, wird im Amerika der Zukunft hart bestraft. Denn die sog. Moralmiliz entmündigt mit ihren totalitären Artikeln die Bürger der Vereinigten Staaten. Ember ist eines der unzähligen Opfer jener neuen Gesetze und muss für ihre Freiheit kämpfen ... Religiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Wer gegen die strengen Statuten der Moralmiliz verstößt, dem stehen öffentliche Demütigung, Haft und sogar der Tod bevor. Die 17-jährige Ember lebt mit ihrer Mutter allein und versteckt. Doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war. Ember wird in einer Besserungsanstalt für Mädchen gebracht und lernt dort Hass, Gewalt und fanatische Moralisten kennen. Sie weiß, sie muss ihre Mutter retten, koste es was es wolle ... und dazu braucht sie Hilfe des Mannes, der ihre Mutter verhaftet hat: Embers große Liebe, Chase.

♥Zum Inhalt♥

Das Cover ist schlicht aber in diesem grau so bedrückend, dass schon beim Anschauen einem der Schauer über den Rücken läuft.
Die Hauptpersonen sind Ember und Chase beider sehr unterschiedlich und Freunde seit sie klein sind.
Ember versucht nicht aufzufallen wird allerdings am Anfang der Geschichte in eine Besserungsanstalt geschickt und erfährt nach und nach, wie das Militär sich alles zu Recht biegt um die eigenen Regeln oder Verstöße zu rechtfertigen.
Sie ist sehr vertrauensvoll was ihr teilweise zum Verhängnis wird und vertraut meist den falschen Personen und den richtigen nicht aber ich glaube, dass kann man ihr nicht vorwerfen und ich wäre wohl nicht anders in ihrer Situation.
Sie passt sich schnell an und merkt, dass sie sich ab jetzt anders Verhalten muss um zu überleben.
Ember hat mir einfach nur schrecklich leidgetan, sie musste so viel durchmachen und wird nie wieder in Sicherheit sein, was ich mir überhaupt nicht vorstellen könnte für mein eigenes Leben.
Chase tut alles um Ember zu beschützen, er macht zwar auch Fehler ist aber sonst ein wirklich klasse Typ, mit dem man auch Pferde stehlen könnte. Wenn er nicht so hart mit sich selbst ins Gericht gehen würde und für alles was passiert sich die Schuld geben würde.
Die Beziehung zwischen den beiden ist alles andere als einfach, vor allem da die beiden sich seit Kindeszeiten kennen aber wie der Lauf der Zeit ist sich nun mal alle verändern, aber sie merken, dass sie immer noch aufeinander zählen können.
Die Geschichte ist zutiefst brutal und real.
Frau Simmons hat eine so reale Version der USA geschaffen, dass es wirklich erschreckend ist, dass viele Teile einfach vom Militär regiert werden und der Rest für Zivilisten einfach verboten wurde.
Die Regeln die nun für die Menschen gilt sind so weit hergeholt und grausam, dass man denkt wie schaffen sie es diese durchzusetzen aber es regiert nun mal die Angst. So ist es selbst verboten Bücher die vor dem Krieg geschrieben wurden zu lesen.
Der Plot ist so spannend und als Leser wird man teilweise wirklich an der Nase herumgeführt, vor allem wenn es darum geht wem man trauen kann und wem nicht das man einfach nicht aufhören kann zu lesen.
Ich war total gefangen von der Geschichte rund um Ember und Chase und freue mich sehr auf den zweiten Teil, den es gibt noch einiges zu tun wofür es sich wirklich zu kämpfen lohnt.
Der Schreibstil war packend und sehr bildlich, auch wenn es teilweise grausam war, alles so genau beschrieben zu bekommen, was passiert aber das macht das Buch auch aus.

Kristen Simmons entführt den Leser in eine Welt in dem die Rechte der Menschen nicht mehr viel bedeuten und macht sehr genau klar, dass es immer noch einen Grund gibt zu kämpfen.

♥Fazit♥ 
Cover: 4/5
Personen:4,5/5
Geschichte: 9,5/10
Schreibstil:  5/5
Gesamt: 23/25

Ein absolutes must read für jeden Dystopie Fan der auch vor ein wenig Gewalt nicht zurückschreckt die das Ganze nur noch viel realer macht.



4,5/5 Leseeulen


Kommentare:

  1. Hallo.
    Eine sehr gute Rezension. Ich fand das Buch auch sehr gut und auch sehr bedrückend, wie du geschrieben hast.
    Liebe Grüße, Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den lieben Kommentar =)

      Liebe Grüße Pia

      Löschen
  2. Eigentlich hat mich das Buch so gar nicht angesprochen, aber die vielen guten Rezis machen mich doch neugierig =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es war wirklich gut, aber muss ja jeder selbst wissen ;)

      Lg Pia

      Löschen
  3. Das klingt sehr gut. Wenn ich dir eine weitere Dystopie empfehlen darf, die sich ebenfalls dadurch auszeichnet, dass sie eben sehr real und brutal wirkt: "Der Report der Magd" von Margaret Atwood.

    Ich bin schon echt gespannt darauf, das Buch knöpfe ich mir als nächstes vor :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp werd ich mir auf jeden Fall mal anschauen =)

      Lg Pia

      Löschen
  4. Just sayin: I fucking need this book :D Man hört hier ja echt nur gutes von... Dumm nur das ich mir keine Bücher mehr kaufen kann... grr! Die Welt ist soo ungerecht.

    Liebe Grüße
    Yoshi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das sitmmt warum ist ein bisschen Papier nur immer soo teuer :D

      Lg Pia

      Löschen