Magyria 2 - Die Seele des Schattens von Lena Klassen


♥Eckdaten♥  
Titel: Magyria 2 - Die Seele des Schattens
    Autor: Lena Klassen
Erscheindatum: TB Ausgabe 21.01.2013
Verlag:  Blanvalet Taschenbuch Verlag
Preis:
Buch: 9,99 €
Kindle: 8,99€
Seiten: 570 Seiten

Bei Amazon kaufen?

♥Klapptext♥
Hanna und ihre große Liebe, der Vampir Mattim, versuchen, die Menschen und Vampire nach Jahrhunderten des Hasses miteinander zu versöhnen. Doch Mattims Vater – der König von Magyria – lässt sich nicht überzeugen und spricht das Todesurteil über seinen Sohn aus, den er für einen Verräter hält. Auch Mattims finsterer Bruder Kundun ist nicht zur Versöhnung bereit. Mit einer Armee von Vampiren steht er vor den Toren Budapests und überfällt die Menschenwelt. Nur mit der Kraft ihrer Liebe können Hanna und Mattim den Untergang alles Guten jetzt noch abwenden … 


♥Zum Inhalt♥
Zum Cover  kann ich sagen, dass hat mir wirklich gut gefallen in den Pinktönen und den Wolfsköpfen unter dem Titel passt es auch wirklich gut zur Geschichte.
Die Hauptpersonen haben mich teilweise wirklich genervt, eine wirkliche Persöhnlichkeit hatten die meisten leider nicht und immer wieder kam es dann vor das ich dachte, dass passt jetzt überhaupt nicht zu dem Bild, dass ich von dir hatte.
Hanna ist ein wirklich nettes Mädchen und hat auch noch genug Licht im Herzen um zwischen richtig und falsch unterscheiden zu können. Mit ihr habe ich oft mitgefühlt und sie tat mir wirklich leid, was sie alles in dem Alter durch machen musste.
  Mattim mochte ich eigentlich schon ganz gern, auch wenn er teilweise wirklich unter Identifikationsproblemem litt und keinen klaren Charakter hatte.
Die Geschichte war gut durchdacht und geschrieben. Es ist zwar der zweite Band einer Reihe allerdings ist am Anfang fast alles wie im ersten Band und die ganze Sache nimmt von vorne Fahrt auf.
Die Umgebungen waren schön beschrieben, vor allem hat mir das alltertümliche Akink gut gefallen mit den Kleidern und der Burg.
An Spannung hat es der Geschichte ganz und gar nicht gefehlt, auch wenn ich denke man hätte alles ein bisschen kürzer fassen können.
Zum Schreibstil war ein bisschen langatmig und ich habe mir wirklich schwer getan das Buch zu Ende zu lesen und es nicht abzubrechen, auch wenn ich nicht genau sagen kann woran es lag.
Einerseits an der sich immer im Kreis drehenden Geschichte, in der immer wieder irgendjemand gefangen genommen wird und vom Rest befreit werden muss. Und andererseits wohl an dem für  mich nicht ganz flüssigem Schreibstil in dem man sich einfach verlieren könnte.


♥Fazit♥ 
Leider muss ich sagen, dass es mir doch teilweise sehr schwer fiel, dass Buch weiter zu lesen und nicht weg zu legen. Deswegen von mir keine direkte Empfehlung auch wenn das Buch sehr gute Passagen hat und auch das Ende wirklich dazu drängt wissen zu wollen wie es mit Mattim, Hanna und Akink weiter geht. 

2,5/5 Leseeulen

♥Die Autorin 
Lena Klassen wurde 1971 in Moskau geboren und wuchs in Deutschland auf. Sie studierte Literaturwissenschaft, Anglistik und Philosophie an der Universität Bielefeld, wo sie 1999 promovierte. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern sowie zahlreichen Tieren in einem Haus im ländlichen Westfalen.

Weitere Bücher 

Band 1: Das Herz des Schattens bereits als TB erschienen

Band 3: Der Traum des Schattens erscheint demnächst als TB






♥Vielen dank für dieses Buch an den:
 

 

1 Kommentar:

  1. Huhu Pia,

    du hattest mir vor Monaten mal einen Tag da gelassen, den ich nun endlich bearbeiten konnte, da die Prüfungen vorerst rum sind! Wenn du magst, kannst du ihn morgen Abend ab 19h auf dem Blog lesen ;)
    Vielen lieben Dank nochmal dafür!

    Liebe Grüße,
    Franci

    PS: Magyria hat mich damals auch nicht angesprochen und bin nun froh, es nicht gelesen zu haben.

    AntwortenLöschen