[BR] Das Biest in ihm - von Swantja Berndt


♥Eckdaten♥  
Titel:Das Biest in ihm
    Autor: Swantje Berndt
Erscheindatum:Juli 2012
Verlag: Sieben Verlag
Preis:
Buch: 16.50€
Kindle : 8,99€ oder E-Stick
Seiten: 240 Seiten

Bei Amazon kaufen?


♥Klapptext♥ 
Im Rausch der Gefühle wird Vincent zu einem Wesen, das er weder kontrollieren noch bezwingen kann. Er zieht sich zurück, um allen Verlockungen des Lebens zu entsagen. Doch das Schicksal führt ihn zu einer Frau, die sowohl das Biest als auch den Mann in ihm bis aufs Äußerste reizt.

Nina lebt mit ihren Brüdern in einer Gemeinschaft von Gestaltwandlern, die dafür sorgen, dass sie unentdeckt bleiben und Recht und Ordnung aufrecht erhalten. Als sie Vincent findet, gibt ihr Anführer ihm eine letzte Chance auf ein normales Leben. Niemand ahnt, dass Nina selbst durch das Erbe ihres Vaters in den Leidenschaften ihrer Nachtseite gefangen ist.

Zwischen seinen Gefühlen zu Nina und den grausamen Bedürfnissen des Biestes hin und her gerissen, muss sich Vincent einem Kampf stellen, der sich nicht nur in seinem Innern, sondern mehr und mehr zwischen den Fronten zweier verfeindeter Gemeinschaften auszubreiten beginnt.

♥Zum Inhalt♥
Zum Cover kann ich nur sagen wow, es hat mic hvon Anfang an fasziniert und spiegelt wieder, wie es Vincent in der Nähe von Nina immer geht.

Die Charaktere sind alle total einzigartig, die Hauptpersonen in dem Buch sind Vincent und Nina allerdings lernt man auch ihre Brüder und den Mitbewohner von Voncent Pau sehr gut kennen und lieben.
Vincent ist ein totaler Einzelgänger und vertraut niemandem und am wenigsten sich selbst, den sobald ihn die Leidenschaft überkommt oder er provoziert wird transformiert er sich zu einem Biest, ohne eigenen Willen. Nach und nach wuchs er mir immer mehr ans Herz und ich hab total gehofft, dass er es schafft zu kotrollieren um endlich auch mal geliebt zu werden.
Nina ist eine sehr einfühlsame Frau sie ist mit Nachmenschen aufgewachsen und hat selbst wenig Angst vor ihnen möchte aber gerne endlich ein normales Leben, was aber wohl nie mögich sein wird, aber wer kann sie da nicht verstehen?

Die Geschichte ist wirklich gut und teilweise war ich doch sehr überrascht, welche Wenden es gab und wer wie in den Plot verstrickt war.
Die Umgebung die die Autorin geschaffen hat war teilweise total angsteinjagend und im nächsten Moment dann ganz sonnig und schön, was doch sehr gut gelungen ist.
An Spannung hat es überhaupt nicht gemangelt und ich konnte kaum aufhören zu lesen ob es ein Happy End für die Gemeinschaft gibt oder nicht.

Der Schreibstil von Swantjy Bernd ist sehr schön und malerisch und macht einfach Spaß es zu lesen. Allerdings hatte ich so meine Schwierigkeiten mit der Übersicht zwar wurden die Ortswechsel duch ein Blumenornament gekennzeichnet aber es gab überhaupt keine Kapitel sondern wurde in einem durch erzählt.
Dennoch hat sie es geschafft mich in eine ganz andere Athmosphäre zu ziehen obwohl die Geschichte hier in Deutschland spielt. 

♥Fazit♥ 
Ein Buch, was mich in vielerlei Hinsicht überrascht hat mir mir viel Spaß gebracht hat. Die Erotik steht nur indirekt im Vodergrund und die Geschichte rund herum ist gut darauf abgestimmt.
Es fehlt wirklich nur ein klein bisschen Übersichtlichkeit zu den 5/5 Leseeulen.


4,5/5 Leseeulen

♥Die Autorin 
 Swantje Berndt wurde 1970 in Kassel geboren, zog während des Studiums in Deutsch und Chemie von Göttingen nach Berlin, um schließlich in einer hübschen Kleinstadt im Teltow Fläming mit ihrem Mann, ihren drei Kindern, zwei Beaglen und einem rotgetigerten Kater Wurzeln zu schlagen. Zwischen Rapsfeldern, Windrädern und einem endlosen Horizont werden die Geschichten von bedingungsloser Liebe, tödlicher Gefahr und dem Streben nach unbegrenzter Freiheit gesponnen und zu Romanen verwoben, die über bedruckte Seiten den Hauch des Fantastischen in die reale Welt tragen. Neben dem Schreiben interessiert sich die Autorin für Tanzen, Yoga, gute Geschichten mit tiefen Gefühlen und alles, was ihr Einblick in die Seelen und Gedanken der Menschen und damit ihrer Helden verschafft.


♥Vielen dank für dieses Buch an den:

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für die schöne Rezension :-) Das Biest mag es, wenn es verbal so verlockend gekrault wird.

    Liebe Grüße,

    Swantje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass ich das bist kontrollieren konnte ;) Will ja nicht das es böse auf mich ist.

      Liebe Grüße Pia

      Löschen