Biss gehabt - Drei fantastische Leckerbissen


♥Eckdaten♥  
Titel: Biss gehabt - Drei fantastische Leckerbissen
     Autor: Maria M. Lacroix, Nathan Jaeger, Tonja Zülling
Erscheindatum: 01.10.2012
Verlag: Twinmedia
Preis:
Seiten: 188 Seiten

 ♥Klapptext♥ 
Kaffee mit Biss (Maria M. Lacroix): Diana Cunningham ist knallharte Jägerin und beschützt ihre Stadt vor den Monstern der Nacht. Als wäre ihr Leben nicht stressig genug, muss sie sich zusätzlich mit dem tödlichen Fluch einer Hexe herumschlagen.Und dann ist da noch Werwolf Jamie …

 Dämonenbiss (Nathan Jaeger)Als cooler Barkeeper hat der magisch begabte Detlef die Kundschaft im angesagtesten Club der Stadt voll im Griff. Sein Leben ist locker und leicht, bis ein Ritter in schimmernder Rüstung seine Vergangenheit und eine junge Frau namens Tia seine Gefühlswelt durcheinander bringen.

 Elbenbiss (Tonja Züllig)Der Fantasyautor Michael Mortenson leidet unter einer hartnäckigen Schreibblockade. Da kommt ihm die Bitte eines befreundeten Psychiaters, drei seiner Patienten bei der Suche nach der verschwundenen Psychotherapeutin Rose zu begleiten, gerade recht. Einziger Hinweis zu Roses Verbleib ist eine geheimnisvolle, in elbisch geschriebene Nachricht ...

♥Zum Inhalt♥ 
So die drei Geschichten haben mir alle drei ganz gut gefallen.
Die erste und die dritte ein wenig besser als Nr. zwei.
Geschichte 1:
Diana ist ein toller Charakter ich mochte sie sehr, nach einem Unfall mit einem Vampir wird sie selbst zur Vampirjägerin, ein Job der keine Fehler erlaubt.
Sie vermeidet alle Beziehungen, um diese Leute zu schützen.
Die Geschichte selbst und gut durchdacht und mal was wirklich anderes, war trotz der Kürze spannend und hatte genügend Handlung.
   Geschichte 2:
 Ja leider hat diese Geschichte mir am wenigsten gefallen, war aber trotzdem ok.
Detlef erfährt was er wirklich ist und wird gejagt.
Er selbst als Charakter war ok, auch wenn ein bisschen eigensinnig.
Die Geschichte war nicht richtig spannend und das Ende war viel zu schnell und kurz.
   
 Geschichte 3:
Michael wird beauftragt mit drei Personen eine vermisste Frau zu finden.
Die drei geben sind sehr ausergewöhnlich und schwer zu begreifen für Michael.
Dieser ist ein netter Mann, der in der kurzen Zeit viel verkraften muss aber doch sehr liebenswürdig ist.
Eine sehr schöne und spannende Geschichte, die echt spaß gemacht hat zu lesen, da sie mit viel Witz geschrieben ist.      
 ♥Fazit♥ 
Alles in allem schöne Geschichten für zwischendurch, wenn man nicht zu viel erwartet, da es nunmal Kurgeschichten über jeweils ca. 70 Seiten sind.

3/5 Leseeulen 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen