Meeresblau





!Titel:! Meeresblau
!Autor:! Birtta Strauß
!Erscheindatum:! 06.11.2011
!Verlag:! Sieben Verlag
!Preis:! 16,50 €
!Seiten:!248




Nach dem Tod seiner Eltern kehrt der Meeresbiologe Christopher Jacobsen heim auf die Isle of Skye, um sich um seine jüngere Schwester zu kümmern. Nicht nur der tragische Verlust verändert das Leben der Geschwister schlagartig, denn seltsame Wandlungen gehen in Christopher vor und das Meer übt eine magische Anziehungskraft auf ihn aus. Auf einer Tiefseeexpedition, die ihn zusammen mit einer Crew von Wissenschaftlern vor die Küste Chiles führt, gewinnt der tödliche Zauber seiner wahren Natur an Kraft. Hin- und hergerissen zwischen seinem Leben an Land, seiner Liebe zu der Tiefseeexpertin Maya und der Verlockung, in seiner wahren Gestalt in die undurchdringlichen Abgründe der Meere zu tauchen, muss er sich entscheiden, bevor es zu spät ist.
Tolles Cover in dem Blau des Meeres und mit Christopher im Meer.


Wir befinden uns auf der Insel "Syke" auf die Christopher von seinem Beruf an einer Uni zurückkehren muss, um sich um seine Schwester Jeanne zu kümmern
,der es nach dem Tod ihrer Eltern gar nicht gut geht.
Auf der Insel lehrnt er Maya kennen die, dort arebteit und gerade eine Tieffsee-Expedtion plant, bei der er und seine Schwester dann auch mitfahren.
Doch auf dem Boot eine Privatsphäre zu haben ist unmöglich und als Meermann wird es richtig schwer für Christopher .
Die Geschichte ist total gut erzählt und man lernt so viel neues über das Meer was man sonst gar nicht erwartet hätte, bei solch einem Buch.
Die Charaktere Maya und Christopher sind einfach zauberhaft, Maya als liebenswerte Frau die leicht tolpatschig ist und sich viel zu wenig
Freizeit gönnt und der total gut aussehen Christopher der selbst seine eigene Schwester in seinen Bann zieht.
Auch der Zwiespalt zwischen den Welten kann man sehr gut nachvollziehen wenn man bedenkt, dass das Meer seinen eigentliche Heimat ist, aber in der Welt der Menschen seinen
Schwester und seinen Freundin leben und er beides vereinen möchte.
Die Veränderungen die Christopher  mitmacht in der Wandlung von Mensch in einen Meermann sind sehr detailiert beschrieben doch es wurd auf dauer ein bisschen lang.
Die Liebeszenen fand ich erotisch und schön eschrieben aber es gab nicht zu viele, dass sie gestört hätten oder das Buch domineren würden.
Ein bisschen gestört haben mich schnelle Szenenwechselt bei denen ich zumindest nicht immer wusste bei wehm ich gerade bin und was mit der vorheriegen Person passiert ist.
Insgesamt fand ich das Buch sehr erfrischend da es rund um ein wundervolles Meer geht und es perfekt in dem Sommer passt.


Tolles Buch perfekt für den Sommer mit der brise des Meeres =) 


(5/5)

1 Kommentar:

  1. Tolle Rezi. ;)
    Ich habe dich übrigens getaggt, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen.
    http://glutton-for-books.blogspot.de/2012/06/getaggt-wie-behaltet-ihr-einen.html

    AntwortenLöschen