Eine Tat wie diese



!Titel:! Eine Tat wie diese
!Autor:! Amy Efaw
!Erscheindatum:! 1.4.2012
!Verlag:! Carlsen Verlag
!Preis:! 7.90 €
!Seiten:!416




Die 15-jährige Devon ist Musterschülerin, verantwortungsbewusst und ein großes Fußballtalent. Doch jetzt sitzt ausgerechnet sie in Untersuchungshaft, angeklagt des Mordversuchs, der Misshandlung und Aussetzung. Denn das Baby, das in einer Mülltonne hinter dem Haus gefunden wurde, ist ihr Kind. Und niemand glaubt Devon, dass sie von der Geburt völlig überrascht wurde und im Affekt gehandelt hat. Eine mühevolle Suche nach der Wahrheit beginnt. Und dabei steht nicht weniger auf dem Spiel, als Devons Zukunft ...
Das Cover ist toll schlicht und einfach passend,es nimmt nichts vorweg allerdings hätte Devon was orangenes tragen sollen, dass hätte dann noch mehr gepasst.


Ich muss sagen WOW ein super Buch, es ist nicht traurig im eigentlichen Sinne sondern regt an, was zu tun und über einen solchen Fall nachzudenken.
Devon ist eine super Schülerin, spielt Fußball und könnte es sogar in die erste Liga schaffen.
Doch alles verändert sich,durch ein kleines Baby es geht darum wer welche Schuld trägt und was im Leben von Devon anders gelaufen wäre, wenn sie oder ihre Mutter sich anders Verhalten hätten.
Devon als Charakter ist einerseits sehr starkt und zielstrebig, aber andererseits so zerbrechlich wie man mit 15 Jahren nunmal noch ist. 
Sie vertraut keinem und merkt das sie noch viel lernen muss und wird mit der Zeit immer aufgeschlossener und lernt mit anderen wirklich zu kooperieren und nicht nur die Chefin auf dem Platz zu sein.
Dom die Anwältin ist einfach spitze sie versucht das Beste als Devon und dem Fall zu holen und ihr es egal wie lange es dauert, denn sie will einfach helfen und macht nicht einfach nur ihren Job.
Die Szenen vor Gericht sind hart wie man alles auslegen kann zum positiven bzw. negativen und ich glaube keiner möchte mit Devon tauschen.
Also alles in allem hat die Autorin ein Buch geschaffen was zum nachdenken anregt, es ist keine Lektüre für den Sommerurlaub den dafür ist es zu ernst aber man sollte es auf jeden Falle lesen.


Tolles Buch mit einem total emotionalen Thema!


(4,5/5)

Kommentare:

  1. Hey,

    ich habe vieles von dem Buch gehört, aber es noch nicht selbst gelesen. Deine Rezension ist sehr hilfreich.
    Ich finde deine Seite total schön. Bin gleich mal Mitglied geworden.

    Du kannst ja auf meinem Blog http://bessis-louisiana.blogspot.de/ vorbeischauen :)

    Liebe Grüße
    Besra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :-)

    Dieses Buch würde mich auch sehr interessieren. Ich bin vor knapp drei Wochen zum zweiten Mal Mama geworden und so ist das Thema für mich ums spannender.
    Ich wusste gar nicht, dass es zu einer Reihe gehört . . .

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  3. Ne ist es auch nicht leider sind mir letztens einige Kommentare durcheinander gekommen... Habs geändert =)

    AntwortenLöschen