Mercy 01-Gefangen



!Eckdaten:!
!Titel:!  Mercy 01 - Gefangen
!Autor:! Rebecca Lim 
!Erscheindatum:! 1.10.11
!Verlag:! Ravensburger Buchverlag
!Preis:! 14,95€
!Seiten:! 253
!Klapptext:!
Mercy weiß nicht, woher sie kommt und wer sie ist. Nur eines ist gewiss: Mercy liebt Ryan und er braucht ihre Hilfe. Seine Schwester wurde entführt und nur Mercy kann sie finden. Denn in Mercy schlummert eine uralte Macht.Mercy weiß nicht, wer sie ist. Sie hat nicht mal einen eigenen Körper. Manchmal wacht sie einfach in einem anderen Menschen auf und übernimmt für kurze Zeit sein Leben. "Souljacking" heißt dieser Fluch, dem sie willenlos ausgeliefert ist. Erst als sie Ryan trifft, wird alles anders: Mercy verliebt sich - zum allerersten Mal. Doch Ryan braucht mehr als ihre Liebe, er braucht Hilfe. Seine Schwester wurde entführt und nur Mercy kann sie finden. Denn in Mercy schlummert eine uralte Macht.

!Zum Buch:!
Zuerst mal zum Cover ich find es toll Mercy hat immer wieder andere Gesichter und ist in anderen Personen und passt einfach perfekt zun Buch.

!Zum Inhalt:!
Ja es ist ein schöner Auftakt zu dieser Serie in dem ersten Band ist Mercy in dem Körper von Carmen Zappacosta und ist bei einer Gastfamilie in dem kleinen Örtchen Paradise wo der Name nicht ganz zur Umgebung passt.
Sie ist dort um als Sopransängerin auf einem Konzert zu singen und erfährt nach und nach immer mehr über zwei Entführungen ehemaliger Sängerinnen an dieser Schule.
Zusammen mit ihrem Gastbruder macht sie sich auf die Suche nach den beiden vermissten Mädchen, da sie nicht glaubt das sie tod sind weil Ryan noch von seiner Schwester träumt wenn sie nach ihm ruft.
Die Charaktere sind schön gewählt und Mercy hat es teilweise nicht leicht in dem Köper alles richtig zu machen sodass sie nicht auffällt.
Die Spannung wird gut aufgebaut und man will umbedingt wissen wie es mit den beiden vermissten Mädchen weiter geht und kann gar nicht aufhörn das Buch zu lesen.
Der Einstieg in die Reihe ist gut gelungen es bleiben genug Fragen offen vor allem über die Herkunft vom Mercy da sie sich selbst an nichts errinert und selbst die letzten Leben immer nur in Teilen in ihrem Kopf bleiben.

!Fazit:!
Gutes Buch aber man hätte noch ein bisschen mehr aus der doch schönen Geschichte raushohlen können.

(4/5)

Rezension auch : hier

1 Kommentar:

  1. Das Buch steht relativ weit oben auf meiner Wunschliste. Ich bin gespannt, deine Rezi macht lust auf mehr.

    Es gefällt mir hier - habe dich auch abonniert ;-)

    LG

    AntwortenLöschen